Besondere Kartenformate

Für besondere Anlässe wähle ich gerne spezielle Kartenformate aus. Im vergangenen Mai habe ich zwei unterschiedliche Karten handgefertigt, eine zur Geburt und eine zum runden Geburtstag. Seit einigen Jahren gestalte ich eine Karte, die wie eine Zahl aussieht, als Geburtstagsgeschenk für meine Nichte. Kürzlich habe ich beschlossen, auch die Idee eines Buchstabens auszuprobieren. Auf diese Weise entstand der Anfangsbuchstabe eines neuen Familienmitglieds. Im Inneren der Karte ist genügend Platz für persönliche Grüße. Als weiteres Highlight könnte man die Karte in einen Rahmen oder ein Album gestalten und sie mit dem vollen Namen und einem Bild verzieren.

Hier ist noch ein Name, der als Willkommensgeschenk diente. Aber bereits im April entstand.

Mit meinem Cricut Marker nutze ich verschiedene Techniken, um Karten zu gestalten. Dazu verwendete ich eine gekaufte Schriftart, die ich in einzelne Ebenen aufteile, um die Karte in Grundkarte, Aufleger aus Farbkarton und einen Aufleger aus Designpapier zu gliedern. Anschließend gestalte ich sie nach Belieben. Allerdings muss ich zugeben, dass es anfangs schwierig war, die Ebenen korrekt aufzuteilen – die „Null“ wollte nicht wie gewünscht erscheinen. Fast hätte ich aufgegeben, jedoch gelang es schließlich doch. Meine Nichte Johanna hat Glück, denn nach ihrem 9. Geburtstag werde ich weiterhin Zahlkarten für sie gestalten können. *lol*

Jetzt Stampin´Up! Demo werden *klick*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert